Bayerischer Wald-Verein Sektion Lindberg-Falkenstein
Bayerischer Wald-Verein Sektion Lindberg-Falkenstein

Unser neues Programm

Programm zum selbst ausdrucken
Laden Sie unser Programm herunter und drucken Sie es selbst aus
Progr. III. Quartal 2022, Homepage.docx
Microsoft Word-Dokument [842.6 KB]

III. Quartal 2022

Mittwoch, 29. Juni Ariengsang im Vereinshüttl

Um 19:00 Uhr kommen wir wieder in Lindbergmühle zusammen, um schöne Waldlerlieder wie auch die eine oder andere Arie anzustimmen. Auch Nichtmitglieder sind gern gesehene Gäste!


Samstag,
2. Juli  Ein Tag im Freizeitpark St. Englmar - Maibrunn

Bereits um 8:00 Uhr morgens sollen Fahrgemeinschaften gebildet werden beim Rathaus Lindberg und um 8:10 Uhr am Busbahnhof in Zwiesel, um St. Englmar anzusteuern. Dort erwarten uns u. a. der Baumwipfelpfad, das Baum-Ei, die Sommerrodelbahn und das am Kopf stehende Haus. Dies wird bestimmt ein ganz besonderes Erlebnis für Groß und Klein. Max Straub, 3654


Sonntag, 24. Juli Wanderung ins Todtenauer Moor


Zwischen Rusel und Dösingerried, in einsamer Gegend, da trifft man auf sie, die schaurigen, tanzenden Geister der Toten Au. Hier gedeihen sogar Pflanzen, die nicht überall zu finden sind, wie bspw. sogar fleischfressende! Nicht umsonst hat man das Areal 1983 zum Naturschutzgebiet erklärt. Strecke: 4,5 km
Treffpunkte zur Bildung von Fahrgemeinschaften: 13:00 Uhr Rathaus Lindberg, 13:10 Uhr Busbahnhof Zwiesel


Mittwoch, 27. Juli Ariengsang im Vereinshüttl 

So schnell vergehen 4 Wochen. Da ist es bereits wieder soweit, dass wir uns gemütlich zusammensetzen und unsere schönen Waldlerlieder anstimmen werden. Max Straub wird uns dabei auf seiner Zither begleiten. Um 19:00 Uhr wollen wir anfangen, drinnen in Lindbergmühle.


Freitag, 6. August Besuch im Holzzug-Schlitten-Museum


Vielen ist gar nicht bewusst, dass wir in Lindbergmühle ein Museum haben, das wie kaum ein anderes schier umfassend die  harte Arbeit der Waldarbeiter im Bayerischen Wald aufzeigt. Der Museumseigentümer Hermann Ganserer selbst wird die Besucher führen und die vielen Gerätschaften und deren Gebrauch erklären. Im Anschluss gemütliches Beisammensein mit der Möglichkeit, Forelle oder Bratwürstl vom Grill zu schlemmen. Dazu bitten wir um Anmeldung bis tags zuvor. Treffpunkt ist um 15:00 Uhr, bei H. Ganserer, Oberlindbergmühle 33a
Günther Hannes, Tel. 6473


Sonntag, 21. August Arber-Kirchweih
Heuer kann sie hoffentlich wieder in vollen Zügen gefeiert werden, die Arber-Kirchweih. Die Messe beginnt um 11:00 Uhr an der Arberkapelle. Es wäre schön, wenn sich viele aus unserer Sektion am Berg einfinden würden. 


Sonntag, 28. August Gartenfest unseres Vereins – mit Bulldog-Weihe


Bereits um 11:00 Uhr wollen wir mit der Bewirtung unserer Gäste beginnen, und ab 12:00 Uhr ist auch schon musikalische Unterhaltung mit Hermi und Mich geboten. Natürlich gibt`s da bereits Kulinarisches vom Grill und Süffiges von der Dampfbierbrauerei Zwiesel. 
Um 14:00 Uhr ist Startschuss für den Korso der Bulldogs, Unimogs und anderen landwirtschaftlichen Zugfahrzeugen. Sie werden direkt vor unseren Augen vorbeituckern und von Kaplan Marco Stangl gesegnet werden. Nach dem Rundkurs werden die Fahrzeuge zur Begutachtung aufgestellt und verschiedene davon prämiiert. Organisator sind unsere Freunde vom Bauernverein Zwiesel und Umgebung. Wir sagen dankeschön!
Und jetzt wird wieder Stimmung gemacht mit Musik und Gesang. Ein Prosit der Gemütlichkeit!


Mittwoch, 31. August Ariengsang im Vereinshüttl


Für Volksfeststimmung ist unser Vereinshüttl des beschränkten Platzangebotes wegen nicht besonders geeignet, dafür aber umso mehr für ein gemütliches Zuisammensein bei einem Gsangl und Zithermusik. Ab 19:00 Uhr stehen Ihnen alle Türen offen!


Samstag, 3. Sept. Pilzexkursion


Der Bayerische Wald ist für seinen Reichtum an guten Schwammerl bekannt. Allerdings: Wer ist schon in der Lage, die Pilze zu bestimmen, die er auf seinen Streifzügen zu Gesicht bekommt? Deshalb werden wir heute mit einem Spezialisten auf Pirsch gehen und unsere Funde auf ihren Namen hinterfragen. Nach der Suche treffen wir uns im Gasthaus Bauer in Lindberg, um die essbaren Schwammerl zu putzen und aufzuschneiden. Gourmetkoch Sepp kocht unser Gefundenes zu einem schmackhaften Schwammerl-Mischgericht und serviert dazu Knödel. Beitrag 5,00 €. Guten Appetit! Treffpunkt ist um 14:00 Uhr in Kreuzstraßl.

Sonntag, 11. Sept. Ableg und „Patterlhütte“


In frühere Zeiten versetzt dieser einfache, gemütliche Rundweg, der auch von Kindern leicht bewältigt wird. Treffpunkt ist um 15:00 Uhr auf dem Parkplatz Schloss Rabenstein. Von hier aus wandern wir auf dem Rabensteig zur Ableg. Bis 1968 haben hier Glasmacher- und Holzhauerfamilien ein einfaches Leben geführt. Dem „Glashüttensteig“ folgend kommen wir zur ehemaligen „Patterlhütte“. Dauer: 2 - 3 Std., Einkehr ist geplant.


Samstag, 17. Sept. Große Schachtenpflege-Aktion


Unsere Schachten als herausragende Kulturgüter zu erhalten gehört schier zur Pflichtaufgabe unserer Generation. Deshalb lädt der Bayer. Wald-Verein jährlich zur Schachtenpflege-Aktion ein. Gemeinsam mit dem Nationalpark Bayerischer Wald werden Wald-Vereins-Sektionen, die Bergwachtbereitschaft Zwiesel sowie die Dorfgemeinschaft Buchenau antreten, um die Flächen von störendem Bewuchs zu befreien. Bitte machen Sie mit, denn jede helfende Hand ist gefragt. Für das leibliche Wohl sorgt ganztägig unsere Sektion. Die Abschlussbesprechung wird nach getaner Arbeit wieder am Schachtenhaus durchgeführt, musikalisch umrahmt.
Treffpunkt ist bereits um 8:00 Uhr in Scheuereck 


Mittwoch, 28. Sept. Ariengsang im Vereinshüttl


Es ist Herbst geworden, da wird das anheimelnde Knistern aus dem Holzofen des Vereinshüttls zu vernehmen sein. Gut so. Aber nur so lange, bis unsere Waldlerlieder ertönen. Kommen Sie! Es wird bestimmt gemütlich!
Beginn ist um 19:00 Uhr


Sonntag, 9. Oktober Ari`ntag am Arber

Dem Urgesang der Waldler, der Arie, zu ehren, veranstalten die „Volksmusikstelle für Niederbayern und Oberpfalz“, der Volksmusikverein Landkreis Regen und die Wald-Vereins-Sektion Lindberg-Falkenstein zusammen immer im Oktober den Ari`ntag am Arber. Unter Anleitung von Gesangs- und Musiklehrern werden dabei die Besonderheiten der waldlerischen Ari herausgestellt und zur praktischen Anwendung gebracht. Immer ein Highlight im Jahreslauf. Merken Sie sich den 9. Oktober schon mal vor.


Vorschau An einem jetzt noch unbekannten Tag im September wird das neue Ruhebankholz aufgestapelt sein. Das wird gefeiert!


Das Kinder- und Jugendprogramm
 

Samstag, 9. Juli Blumenbilder aus Salzteig 

 
Hierfür stellen wir gemeinsam einen Salzteig her, aus dem wir im Anschluss Kreise ausstechen und diese dann mit selbst gepflückten Blumen phantasievoll verzieren.
Wir treffen uns dazu um 14:00 Uhr im Vereinshüttl


Samstag, 6. August Besuch der Naturparkwelten in Bayer. Eisenstein

Heute fahren wir mit der Waldbahn nach Bayer. Eisenstein, besuchen dort das Museum und dürfen uns jetzt schon auf eine Führung freuen, die uns viele spannende Infos zu den Fledermäusen vermittelt.
Treffpunkt ist der Bahnsteig Ludwigsthal um 13:50 Uhr; Alter der Teilnehmer: 6 – 10 Jahre; Kosten pro Kind: 5,00 € (Bahn, Eintritt und Führung); Rückkehr: 15:52 Uhr am Bahnsteig Ludwigsthal.
Achtung! Sollte am Veranstaltungstag die Bahnstrecke gesperrt sein, müssen wir den Bus nehmen. Deshalb: Kontaktieren Sie bitte bis zum 30. Juli Sonja Steiner, Tel. 0151 70017777


Dienstag, 16. August Gemeindliches Ferienprogramm


Dazu machen wir einen spannenden Ausflug in den Wald. Dort erforschen und entdecken wir die Natur. Wenn wir leise durch den Wald pirschen, hören wir allerlei Tiere. Es zwitschert und raschelt. Wir entdecken Vögel, Insekten und sehen vielleicht auch ein Eichhörnchen.
Bitte kommt in einer dem Wetter angepassten Kleidung. Wir gehen auch bei Regen.
Uhrzeit: 14.00 bis 16.00 Uhr
Treffpunkt: Waldvereinshüttl Lindbergmühle
Teilnehmerzahl: unbegrenzt; Alter: Ab 6 Jahren


Samstag, 3. Sept. Windlichter aus Konservendosen


Heute gestalten wir aus leeren Konservendosen schöne, farbenprächtige Windlichter. Hierfür bringt ihr bitte 1 oder 2 leere, saubere und von Papier befreite Dosen mit sowie für das Arbeiten ein altes T-Shirt oder einen Malerkittel. Dann können wir loslegen und mit viel Phantasie und Farbe unsere Windlichter gestalten. Ab 14:00 Uhr im Vereinshüttl

Die neuen Mitglieder

 

Ein herzlicher Willkommensgruß unseren neuen Mitgliedern

Wir sind voll der Freude, dass uns auch im vergangenen Vierteljahr wieder nette Menschen ihr Vertrauen ausgesprochen haben, indem sie Mitglied der Wald-Vereins-Sektion Lindberg-Falkenstein geworden sind.

Wir sagen „Grüß Gott“ und wünschen viel Spaß im Verein.

 

Hopp Gerhard, Schönberg                          Plank Silke, Unterzwieselau

Hilz Anna, Unterzwieselau                          Sydor Stefan, Lindberg

Sydor Silke, Lindberg                                     Waschinger Antonia, Ludwigsthal

Mickeler Klaus, O`Lindbergmühle            Ebner-Mickeler Sonja, O`Lindbergm.

Ertl Heike, Zwiesel                                          Ertl Anna, Zwiesel

Schmidt Peter, Lindberg                              Schmidt-Bruckdorfer Brigitta, Ldbg.

Völkl Bruno, Postau                                       Kindsmüller Ingrid, Ergoldsbach

Weininger Andrea, Buchenau                    Weininger Ewald, Buchenau

Verstorbene Mitglieder

Wir trauern um unseren Freund


Werner Straßner


aus Spiegelhütte
13. Juni 1943 – 10. Juni 2022
Werner war 12 Jahre lang Mitglied der Vorstandschaft 
und hat unseren Verein maßgeblich mitgestaltet.

Wir werden ihm ein stetes, 
ehrendes Gedenken bewahren – in Dankbarkeit!

Abschied von einem Freund

 
Es war der Gründungsabend der Wald-Vereins-Sektion Lindberg-Falkenstein im Stadlersaal Lindberg, Samstag, 9. Februar 1989, an dem Werner Straßner und seine Ehefrau Anneliese anwesend waren und sich gleich zum Mitglied im Verein aufnehmen ließen. Bereits ein Jahr später wurde Werner in die Vorstandschaft gewählt. 
 
Er wusste genau, dass ein Verein im Aufbau von den Mitgliedern der Vorstandschaft viel Energie und Leistungswillen einfordern würde. Und genau deshalb ist er angetreten. Er hat von Anfang an seine Privatinteressen hintan gestellt, wenn der Verein ihn brauchte. Er war stets mit Rat und Tat zur Stelle, keine Aufgabe undurchführbar; er fand immer einen machbaren Weg zum Ziel. 
 
Wie hätte sich unser Verein wohl entwickelt ohne ihn? Auf jeden Fall hat er ihn geprägt wie kaum ein anderer! Er war immer da! Von der Organisation bis zur Durchführung der Veranstaltungen selbst. Viele Maßnahmen wären vermutlich ohne unseren Werner erst gar nicht in Angriff genommen worden. Und da war doch noch eines: Ja, das war sein unverwechselbarer, erfrischender Humor. Dieser hat ihn schier unsichtbar umwoben, er hatte ihn stets dabei. Schon allein dadurch hat er der Wald-Vereins-Familie viele treue Freunde gewonnen. Es war stets angenehm, sich in seiner Nähe zu wissen.
 
Und jetzt die Nachricht vom Ableben unseres Freundes. Sie hat uns mitten ins Herz getroffen. Dennoch, der Schmerz lässt den Weg noch frei für die Gedanken, die uns zur Ehefrau Anneliese und der ganzen Familie begleiten. Wir wünschen Ihnen Geduld und Gottvertrauen, um den schweren Schlag zu überstehen. 
 
Nun aber nehmen wir Abschied von Dir, lieber Werner. Und eines versprechen wir Dir: Wir werden Dich und all das Schöne, das Du für die Wald-Vereins-Familie und uns persönlich bewirkt hast, niemals vergessen, sondern stets in Ehren halten!
 
Günther Hannes, 1. Vors.
 
 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bayer.Wald- Verein | Sektion Lindberg-Falkenstein e. V.